Home
Das Projekt
Logbuch
Kontakt
Reiseberichte
Start in die Saison 2021
Bilder Nordsee 01.06. bis 30.06.2021
Bilder Ostsee 01.07. bis 31.07.2021


Reise 2 in der Saison 2021, ein Reiseziel haben wir nicht. Ich muss mir Mitte Juli noch die zweite Impfung geben lassen. Astrid ist geimpft, von daher bleiben wir in Nähe des Festlandes. Der Plan ist, wir segeln am 11.06. los, besuchen Nordfriesland und segeln dann nördlich die Jütländische Küste hoch. Am 11.06 segeln wir nach Pagensand und legen uns dort vor Anker. Sekt oder Selters und Dampfnudel kommen längsseits und wir haben einen schönen Abend mit Gabriele, Jan und Martin. Am 12.06.  Motoren wir nach Stade und gehen abends mit Martin beim Griechen essen. Am 13.06. Hafentag in Stade und abends grillen an Bord mit Hans-Walter der mit seiner Elblust eingelaufen ist. Am 14.06. segeln wir bei frischem SW nach Cuxhaven. Am 15.06. geht's bei NW 3 und schönem Wetter nach Helgoland. Volle Kreuz, Astrid freut sich über die Elektro Winschen. Am 16.06 geht's bei schönem Wetter und SE 3 nach Wittdün auf Amrum. Herrliches Segeln.
Nach 3 schönen Tagen auf Amrum, Treffen mit Toralf und Grillen an Bord segeln wir am 19.06.2021 bei NW 3 nach Wyk auf Föhr.In Wyk holen wir uns in der Konditorei Kleine Sünden Föhr leckere Törtchen.Am 21.06.2021 laufen Wally und Longi und die Vanessa mit Gisela und Peter ein.Am 22.06.2021 Frühschoppen auf der Vanessa.Am 24.06.2021 laufen wir aus und segeln durch die Kniep nach Hörnum. Ein schöner Tag, abends gehen wir Essen im Restaurant Südcap.Am 25.06.2021 legen wir um 10:00 ab. Unter Motor geht es gegen den Strom durch das Holtknoploch. Auf der Nordsee setzen wir die Segel und segeln bis zur Dänischen Grenze. Dann muss der Motor ran und er leistet wie immer gute Dienste. Bei einer ekligen Welle gehts nach Norden über Horns Rev auf dem 8ten Längengrad. Die Welle bleibt uns treu und wir schaukeln uns nach Thyborön wo wir am 26.06.2021 um 07.30 fest sind.Wir bleiben im Limfjord und entscheiden Häfen anzulaufen die wir bis lang noch nicht kennen. Über Lemvig, Sillerslev, Glyngöre, Hvalpsund gehts bis nach Skive. Von Skive gehts weiter über Virksund nach Livö.Wir verlassen den Westteil des Limfjords und segeln nach Logstör. Weiter gehts nach Nibe und Aalborg. Von Aalborg fahre ich mit der Bahn nach Wedel und bekomme am 16.07.2021 meine 2.Impfung mit Moderna. Am 17.07.2021 fahr ich mit Svenja und Daniel zurück, nicht ohne nochmal ordentlich Getränke eingekauft zu haben. Auch das Sonnensegel kommt nun an Bord. Mit Svenja und Daniel verbringen wir zwei schöne Tage in Aalborg. Von Aalborg gehts weiter nach Mou und Läsö Vesterby. Hier treffen wir die Luxus (Gabi und Andreas) und die Oliva (Inka und Karsten) und verbringen einen schönen Abend auf der Mole. Weiter gehts nach Schweden Marstrand, Astol (hier treffen wir die Vela mit Heike und Bernd), Björkh, Flatön, Tannumstrand, Resö und Strömstad.   



Reise 1 in der Saison 2020,
Reiseziel sind die Lofoten, so der Plan. Mittlerweile ist klar, dass wir dieses Ziel auf das kommende Jahr verschieben müssen.
Anfang Mai konnten wir endlich starten. Helgoland und die Nord- und Ostfriesischen Inseln durften nicht angelaufen werden. Wir gestalten unsere Ziele daher flexibel und steuern die Ostsee an. Dänemark und Mecklenburg-Vorpommern dürfen noch nicht angelaufen werden, so der Stand vom 07.05. bis einschliesslich 19.05.2020.
Wir segeln bis Brunsbüttel und motoren durch den NOK. Zunächst segeln wir an der Schleswig-Holsteinische Ostseeküste mit Kieler Förde, Eckernförder Bucht, Schlei und Flensburger Förde.Danach Kurs Ost Richtung Fehmarn und Lübecker Bucht.

Endlich können wir auch Mecklenburg Vorpommern anlaufen und wir segeln in die Wismarer Bucht nach Boltenhagen.

Weiter geht's nach Kirchdorf, Kühlungsborn und nach Vitte auf Hiddensee. Durch die engen Fahrwasser geht's nach Stralsund.

In Stralsund kommen Svenja und Daniel an Bord, den BMW dürfen wir bei Ines und Dieter unterstellen.

Es geht weiter nach Greifswald, Gager und Sassnitz. Wir besuchen den Tierpark in Greifswald und das Nationalpark Zentrum Königsstuhl. Highlight die Wanderung vom Königsstuhl zurück nach Sassnitz durch den schönen Buchenwald. 

Glowe auf Rügen und Kloster auf Hiddensee sind die nächsten Ziele.

In Stralsund gehen Svenja und Daniel von Bord und fahren nach Hause. Wir treffen Lars und Sabine von der Frolleinwunder  und Segeln nach Lauterbach. 
Thiessow, Kröslin und Peenehafen Nord sind die nächsten Ziele. Besuch des Peenemünder Technikmuseums.

Wir segeln ins Achterwasser nach Ueckermünde, mit unserem Tiefgang von 2,2m eine Herausforderung. Wir passieren die polnische Grenze und laufen nach Swinemünde und Kolberg.

Es geht weiter über Stolpmünde, Großendorf bis nach Danzig.

Von Danzig fahren wir direkt nach Klaipeda mit 12 sm Abstand zur Russischen Enklave. Die Genehmigung holen wir uns über Kaliningrad Radio. Weiter geht's ins Kurische Haff nach Nida, mit unserem Tiefgang von 2,15m eine  echte Herausforderung. Der Hafenmeister von Nida erklärt uns zum Master, da keine Yacht mit so einem Tiefgang Nida heute angelaufen hat. Für uns wird auch die Deutschland Flagge gehisst.  

Zurück nach Klaipeda (flachste Stelle im Haff waren 2,4 m) geht's wieder auf die Ostsee nach Lipaja und Ventspils.

Von Ventspils geht's weiter nach Roja und Riga. In Riga gönnen wir uns einen Hafentag und schauen uns die schöne Stadt an. Von Riga entschliessen wir uns nach einem Zwischenstopp am Lettischen Yachtklub nach Färosund auf Gotland zu fahren 190 sm.

Visby wird angelaufen und dann geht's weiter nach Oland. Wir segeln um die Schwedische Südküste, fahren durch den Falsterbokanal und laufen Helsingör an.

Weiter geht's nach Anholt und dann zum Limfjord. Im Limfjord besuchen wir Hals, Aalborg, Logstör, Fur, Nyköbing, Thisted, Jegindö, Struer und Thyborön.

Es geht auf die Nordsee. Von Thyborön über Hvide Sande nach List, Hörnum, Wittdün und Helgoland.

Wir freuen uns auf die Elbe und laufen Cuxhaven und Otterndorf an.

Bei schönem Sommerwetter ankern wir am Osteriff auch ankern in der Deutschen Bucht genannt und auf der Stör.

Weiter geht's nach Glückstadt, Stade und Wedel.

Statistik:

in 2020 waren wir vom 07.05. bis zum 18.09.20 unterwegs

Insgesamt 135 Tage mit 84 Segeltagen

Wir haben 2435 sm zurückgelegt

Motorstunden 225,4 Std.